Parteien Test für junge Wähler - welche Partei passt zu Dir?

Parteien Test starten

Statistik

319 Bewertungen mit 3.5 von 1 bis 5 Sternen

572.353 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten




Parteien Test für junge Wähler - welche Partei passt zu Dir?

Parteien Test mit aktuellen Themen und dem Wahlprogramm der im deutschen Bundestag vertretenen Parteien. Welche Partei passt für Sie persönlich am besten? Machen Sie einen kostenlosen Test und vergleichen Sie die Parteien online. Unser Parteien Test deckt vor allen die Interessen der jungen Wähler ab.

Landtagswahlen 2017 und Bundestagswahl

Folgende Landtagswahlen wurden in diesem Jahr bereits durchgeführt:

Themen vom Parteien-Test

Wir konzentrieren uns wie bisher auf die Themen Bildung, Wirtschaft, Familie und Arbeit. Alles was für die Karriere und Entwicklung von jungen Menschen entscheidend ist. Themen, die wir im Parteien Test ansprechen:
Sitzenbleiben an Schulen, Forschung an Hochschulen, gemeinsamer Unterricht mit Behinderten, Kita-Gebühren, Legalisierung von Cannabis, Ausbildungsplatzabgabe, Anwerbung von Fachkräften, Volksentscheide, Flüchtlingspolitik, Abschaffung der Hauptschulen und andere.

Über den Parteien Test und die Unterschiede zum Wahl-O-Mat

Seit der Bundestagswahl 2013 wird der Plakos Parteien Test für junge Wähler alternativ zum Wahl-O-Mat angeboten. Der Test ist entwickelt worden, da der Wahl-O-Mat damals leider nicht alle wichtigen Themen abgedeckt hat, dazu gehörte unter anderem die Abschaffung der Rundfunkgebühr, die Cannabis-Legalisierung und die NSA-Affäre. Außerdem ist der Wahl-O-Mat noch immer leider nicht unabhängig. Es ist ein Produkt des Bundesinnenministeriums. Die Leitung über diese Behörde hatte 2013 der BMI-Minister Thomas de Maizière (CDU). Kein Wunder also, dass die NSA Affäre bei den Wahl-O-Mat-Themen damals keine Rolle spielte. Im Gegensatz zum Wahl-O-Mat werden am Ende alle Positionen und Parteien miteinander verglichen. Im Wahl-O-Mat werden nur maximal 8 Parteien gegenüber gestellt, die größten Parteien werden dabei hervorgehoben.

Der Parteien Test versucht die Nachteile vom Wahl-O-Mat auszugleichen. Jedoch sollte der Parteien Test nicht als einziges Werkzeug dienen, um einen Vergleich zwischen den Parteien herzustellen. Dafür sind die Themen zu vielfältig. Wir empfehlen neben dem online Parteien Test für junge Wähler auch die Nutzung des “Bundeswahlkompass”, “ParteiVergleich” und des “ParteienNavi”. Generell geben die Parteien-Tests natürlich nur die Wahlversprechen der Parteien wieder und können nicht erfassen, ob Parteien die Positionen aus den Wahlprogrammen nach der Wahl auch in die Tat umsetzen.

Briefwahl statt Wahlen vor Ort

Seine Stimme abgeben können Wähler entweder am Wahltag vor Ort, oder über eine Briefwahl. Die Briefwahlunterlagen werden auf Wunsch verschickt. Hierzu muss vorher ein kurzer Antrag ausgefüllt werden, welcher direkt mit dem Stimmzettel verschickt wird. Danach erhält man die Briefwahl-Unterlagen mit dem Wahlschein, dem Stimmzettel, sowie einer kurzen Anleitung. In der Anleitung wird Schritt-für-Schritt erklärt, wie die Briefwahl-Unterlagen ausgefüllt werden müssen. Die Portogebühren übernimmt die Gemeinde für die Wähler.

Kommentare (145)


Anonym
18.05.2014 - 20:40
Dieses Europa will im Grunde niemand. Die Regeln zum Zusammenwachsen Europas sind unzureichend und die urspuenglich geschaffenen Regeln werden staendig gebrochen.

Antworten
254 73

KimiBulonka
14.05.2014 - 13:34
Wir müssen gegen die Europäische und die USA Diktatur kämpfen!

Antworten
218 90

Peter Enis
14.08.2017 - 19:21
Setze den Aluhut ab

Willy
08.05.2014 - 10:47
Super, der Test hat mein Wahlverhalten bestätigt. Es könnten aber noch mehr Themen abgefragt werden.

Antworten
143 16

Anonym
23.05.2014 - 20:28
Alle zu Wahl!

Antworten
114 21

thomas123
24.05.2014 - 03:05
die eu soll keine aufnahmeverhandlung mit der türkei aufnehmen

Antworten
90 17

REALIST
23.11.2015 - 22:33
Freie & Realistische Nachrichten für Deutschland

Antworten
88 20

Besserer_Realist
11.04.2016 - 14:38
Haben wir doch schon

DerTestHatMirNichtGeholfen
08.09.2016 - 18:55
Wir haben ganz sicher alles, aber keine realistischen Nachrichten, die Hälfte wird in den Nachrichten nämlich oftmals nicht gesagt

Anonym
25.05.2014 - 10:26
Meine Oma sagte oft, wenn wir Kinder uns beschwerten: Am Ende wird ALLES gut, und wenn nicht,ists noch nicht am Ende

Antworten
85 21

Anonym
24.05.2014 - 11:18
Politiker regieren am Volk vorbei, Lobbyismus muss untersagt werden, das Wichtigste w?re eine gerechte Besteuerung f?r jeden, auch f?r alle Staatsdiener und Beamte, jeder zahlt in Prozent nach H?he seines gesamten Einkommens, dann brauchen wir uns um Renten und Schlaglochsteuer, Br?ckensanierung nicht mehr zu unterhalten, Missbrauch unserer eingezahlten Steuern von den Politikern muss sofort gestoppt erden, wer hier zuwandert und nicht arbeitet hat kein Recht auf unsere Steuern, kein Abkommen f?r Freihandel mit den USA, Zuwanderung in unser Sozialsystem sofort stoppen, k?mmert Euch endlich um Euer hier lebenden und arbeitenden Volk und nicht um den Rest der Welt, Ihr seit unsere Regierung die gew?hlt werden will und keine Weltregierung, vergebt nicht st?ndig unser Steuergeld an jede Katastrophe in der Welt, es gibt auch noch andere Staaten, Volksabstimmung JA aber davor habt Ihr angst und Ihr kennt das Ergebnis schon jetzt, Endlich Gerechtigkeit f?r alle Menschen die jeden Tag Arbeiten gehen und Steuern zahlen, die jetzigen Politiker sind eine Beleidigung und Zumutung f?r jeden ehrlich arbeitenden Menschen in Deutschland. !!! dann behaltet es f?r Euch, denn die meisten Menschen haben von Euch sowieso die Nase voll, GUTEN TAG

Antworten
59 6

Anonym
20.04.2017 - 14:47
Auch Beamte zahlen Steuern.

Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2017 | Kontakt | Impressum | Unser Team | Presse | Jobs